Gegründet 1994
Artillerie-Sankt-Barbara

Die Geschichte des Vereins

1993 gab es in Vorst einige Männer, die wünschten sich für das Schützen­und Heimatfest eine Artillerie, eine genaue Vorstellung davon hatten sie allerdings noch nicht. Sie gründeten mit fünf Kameraden die Artillerie St. Barbara. Es wurde festgelegt, dass 1994 zum ersten mal das Artilleriecorps St. Barbara im Festzug den Vorster Bürgem vorgestellt wurde. Für dieses erste Auftreten hat die Zonser Artillerie den neuen Kameraden aus Vorst ihre Kanone zur Verfügung gestellt. Das neue Artilleriecorps wurde von den Vorster Bürgern gut aufgenommen. Nun packte die Artilleristen der Ehrgeiz...


Es konnten noch sechs Kameraden hinzugewonnen werden. Man wollte eine eigene Kanone bauen. Durch Verbindung zum Nationalmuseum der Niederlande in Overloon war es möglich, ein Geschützrohr aus dem 1 7.Jahrhundert zu erstehen.
Dieser schwere Brocken von 1,8 Tonnen mußte natürlich jetzt auf eine passende Lafette gebracht werden. Einer der Gründer baute nun nach alten Vorlagen und Plänen aus Bongossi-Holz die Protze sowie die Lafette für das Geschütz. » umblättern